Deutsch English

Typische Anfängerfehler beim Shisha-Rauchen

Wie bei jedem neuen Hobby ist es auch beim Rauchen einer Shisha so, dass man als Anfänger einige Fehler machen kann. Das ist natürlich nicht weiter schlimm, jedoch ist es besser zu wissen, wie diese gleich zu Anfang vermieden werden können.

Im Folgenden werden die fünf am häufigsten begangenen Anfängerfehler aufgelistet und Wege aufgezeigt, wie diese umgangen werden können, um den optimalen Rauchgenuss zu erleben:

 

Mit Kohlesieb rauchen

Der typischen Shisha aus dem Supermarkt liegt meist ein sogenanntes Kohlesieb bei, das angeblich über den Tabak-Kopf anstelle von Alufolie gelegt werden kann und damit die Auflagefläche für die Kohle bildet.

Diese Siebe werden zwar für einige außergewöhnliche Setups gebraucht, sind aber alleine so gut wie nie verwendbar. In vielen Fällen sind die Kohlesiebe nicht ganz passig, da nicht alle Köpfe denselben Durchmesser besitzen. Dadurch kann die Auflagefläche sowohl zu groß und wackelig, oder auch zu klein ausfallen. Ferner lässt sich die Hitze, die durch den direkten Kontakt der Kohle mit dem Sieb den Tabak erreicht, kaum steuern. Daraus folgt, dass die Shisha beim Rauchen kohlig schmeckt und der gute Geschmack dahin ist. 

Unsere Empfehlung: Direkt auf Alufolie umsteigen! Wird ein größerer Shishakopf verwendet, kann diese auch mehrlagig verwendet werden, damit die Folie nicht durch die aufliegende Kohle durchhängt. Alufolie verlangsamt den Verbrennungsprozess. Dies ist vor allem vorteilhaft, sobald mit mehr Kohle geraucht wird, denn es wird dadurch verhindert, dass der entstehende Rauch kratzig wird. Wer vollständig auf Aluminiumfolie verzichten will, kann auch ein Setup mithilfe eines Kaminkopfes erstellen. 

 

Tipp:

Wenn beim Rauchen mit Aluminiumfolie selbstzündende Kohlen verwendet werden, können diese ruhig mittig auf dem Tabakkopf platziert werden. Naturkohle dagegen, sollte zunächst am Rand der Folie abgelegt werden. Wechselt gelegentlich die aufliegende Stelle von außen nach innen, um die Kohle gleichmäßig verbrennen zu lassen. 

 

Die supercoole Shisha vom Orient-Geschäft

Diesen Fehler macht so gut wie jeder Shisha-Raucher am Anfang: Er lässt sich von den aufwändig verzierten, großen, „edlen“ Wasserpfeifen aus dem Supermarkt von nebenan beeindrucken und kauft diese schließlich zu einem überhöhten Preis.

Meist sind diese Shishas jedoch No-Name-Produkte, die aus billigem Blech hergestellt und nach wenigen Wochen bereits verrostet sind.

Unsere Empfehlung: Auf die Qualität der Shisha, nicht auf das Aussehen achten!
Begutachten Sie stets die verwendeten Materialien und nehmen Sie die Verarbeitung in Augenschein. Worauf Sie dabei gezielt achten sollten, können Sie in unserer Shisha-Kaufberatung nachlesen.

 

Unangefeuchteten Tabak verwenden

Shisha-Tabak muss eine hohe Feuchtigkeit besitzen! Einige Shisha-Anfänger wissen gar nicht, dass Tabak in Deutschland bis zum 20.05. 2016 nur 5% Grundfeuchtigkeit enthalten durfte und somit für Shisha-Liebhaber eigentlich unrauchbar war. Deshalb musste Tabak immer mit zusätzlicher Melasse bzw. mit Glyzerin angefeuchtet werden, damit er richtig raucht und schmeckt. Zwar wurde diese Regelung im Rahmen der TPD2 Regelungen geändert, sodass die breite Masse an Shisha-Tabak nun den Anforderungen der meisten Raucher entspricht, jedoch gibt es immer noch Produkte einiger Hersteller, die den Anforderungen ihrer Kundschaft nicht vollkommen nachkommen. 

Unsere Empfehlung: Sollte der Tabak nicht feucht genug erscheinen, oder die Rauchbildung zu gering ausfallen, feuchten Sie den Tabak mit Glyzerin nach! Dieser ist geschmacksneutral, beeinflusst also den Eigengeschmack des Tabaks nicht, unter der Voraussetzung, dass er nicht im Überfluss verwendet wird und den Tabak "verwässert".

 

Tipp:

Wenn Sie vollkommen auf Tabak verzichten möchten, kann auch mithilfe von Shiazo Steinen geraucht werden. Diese können fertig angefeuchtet, aber auch in trockenem Zustand gekauft und je nach Vorliebe in der Melasse mit ihrem Lieblingsgeschmack getränkt werden.

 

Schlauch waschen

Bei vielen Wasserpfeifen wird beim Kauf ein Kunstlederschlauch mitgeliefert, der meistens mit der Eigenschaft „waschbar“ angepriesen wird. Diese Aussage ist leider zu 99 % falsch.

Diese mitgelieferten Schläuche enthalten oftmals im Inneren sehr dünne Plastikfolien, die das Wasser nicht vernünftig abhalten, was den Schlauch schließlich schimmeln lässt. Zusätzlich sind sie of mit einer Metallspirale ausgestattet, die beim Kontakt mit Wasser zu rosten beginnt.

Als auswaschbar kann man Schläuche nur dann bezeichnen, wenn sie innen vollständig aus Kunststoff bestehen. Dies sind jedoch meist Schläuche in gehobenen Preisklassen ab 15€. 

Unsere Empfehlung: Niemals den Standardschlauch auswaschen!
Dieser kann ansonsten zu schimmeln und zu rosten beginnen. Auch bei Echtlederschläuchen kann das Material durch den direkten Kontakt mit Wasser schnell Schaden nehmen. Hängen Sie stattdessen den Schlauch nach dem Rauchen senkrecht auf, damit er vernünftig durchtrocknen kann. Um Schmutzablagerungen im Schlauch, die nicht nur den Geschmack sondern letztendlich auch Ihre Gesundheit gefährden können vor der nächsten Sitzung zu verringern, muss der Schlauch vernünftig getrocknet sein und vor der weiteren Verwendung kräftig durchgepustet werden. 

 

Tipp:

Wenn Sie auf Nummer Sicher gehen möchten, was Langlebigkeit und Hygiene betrifft, steigen sie auf einen Silikonschlauch um. Dieser kann jederzeit heiß ausgewaschen, mit Seifenlauge gereinigt und über eine lange Dauer hinweg wiederverwendet werden. Sollte Ihnen ein normaler Silikonschlauch zu schmucklos sein, suchen sie nach Schläuchen mit passenden Sleeves (Ummantelungen), die auch in Kombination mit klassischen Pfeifenmodellen gut aussehen.

 

Kohle nicht durchglühen lassen

Ein weiterer Fehler, der häufig von Einsteigern gemacht wird, ist, dass selbstzündende Kohle nur kurz angezündet und sofort auf dem Tabakkopf platziert wird.

Dies schmeckt nicht nur scheußlich, sondern ist auch extrem ungesund, da diese Kohle beim Zündvorgang Schwarzpulver oder andere Brandbeschleuniger verbrennt, deren Rückstände der Raucher dann einatmet. Ein Nebeneffekt ist, dass es auf die Art und Weise sehr lange dauert, bis die Shisha angeraucht ist.

Unsere Empfehlung: Lassen Sie die Kohle vollständig durchglühen! Nehmen Sie einen Kohlekorb zuhilfe, in welchem Sie die Kohlestücken durchglühen lassen und drehen Sie diese mit einer Kohlenzange um, damit sie gleichmäßig brennt. Helfen Sie zur Not mit einem Fächer oder mit Pusten nach. Aber Vorsicht! Achten Sie dabei auf umherfliegende Asche und Funkenbildung!


Dieser Text enthält Informationen aus dem Buch "Die Wasserpfeife- Tradition und Jugendkultur" von Felix B.

Zurück

Typische Anfängerfehler SHISHA-MELASSE SHISHA-KOHLE Glas Kaufberatung - Shisha syrischen Startseite SHISHAS AGB SHISHA-ERSATZGLÄSER SHISHA-ZUBEHÖR SHISHA-SCHLÄUCHE Sitemap Kaufberatung - Kohle Versandbedingungen SHISHA-KÖPFE Hookah Weiterentwicklung des Tabaks Flasche Shisha-Regeln Kontakt Nargile anmelden Sind Sie Neukunde? Shisha Geschichte der Wasserpfeife SHISHA SETS Wasserpfeife Kundenkonto Passwort vergessen? Impressum SHISHA-TABAK Bowl HOME